Saunaknigge

Wie sauniere ich richtig?

Um die gesundheitsfördernden Wirkungen des Saunierens voll auszuschöpfen, ist es ratsam bestimmte Verhaltensregeln zu beachten. Die nachfolgenden Tipps sollen unerfahrenen Saunabesuchern ihre Unsicherheit nehmen und erfahrenen Saunaliebhabern als Gedächtnisstütze dienen.

  • Was mitbringen?
    Ein Liegetuch, zwei Handtücher, Badesandalen, Bademantel, Shampoo, Duschgel und Körperlotion. Nicht mitbringen sollten Sie Ihr Mobiltelefon und andere Geräte mit Kamerafunktion.
  • Wie häufig saunieren?
    Ein- bis zweimal pro Woche ist ideal. Nehmen Sie sich für jeden Saunabesuch mindestens zwei Stunden Zeit.
  • Vorher duschen?
    Duschen Sie sich vor dem Gang in die Sauna sorgfältig ab und trocknen Sie den ganzen Körper. Wenn die Körperoberfläche trocken ist, kommen Sie schneller ins Schwitzen.
  • Sitzen oder liegen?
    Legen Sie sich im Saunaraum nach Möglichkeit auf eine Bank – bitte immer auf Ihr Liegetuch. Durch die waagerechte Lage befindet sich Ihr gesamter Körper in einer Temperaturzone. Richten Sie sich etwa zwei Minuten vor Ende des Saunaganges auf, um den Körper auf das Aufstehen vorzubereiten. Im Dampfbad gilt: grundsätzlich sitzen! Hier sollten Sie vorher die Sitzfläche abspülen.
  • Wie lange?
    Etwa 8-12 Minuten sind gut für den ersten Gang. Den zweiten Gang können Sie bis auf 15 Minuten ausdehnen. Achten Sie jedoch stets auf Ihr Körpergefühl. Mehr als drei Gänge sind nicht empfehlenswert. Im Dampfbad können Sie sich 10-15 Minuten aufhalten.
  • Zum Aufguss bleiben?
    Ein Aufguss durch unser Badepersonal bietet Dufterlebnis und Hitzereiz. Die Dauer beträgt 6-10 Minuten. Nicht jeden angebotenen Aufguss sollten Sie mitmachen. Verlassen Sie den Saunaraum, wenn Ihnen zu heiß wird.
  • Und nach dem Saunagang?
    Am besten gehen Sie danach sofort an die frische Luft. Bewegung regt den Kreislauf an. Anschließend tut eine kalte Dusche oder ein kalter Guss gut.
  • Gleich zum nächsten Gang?
    Besser nicht, Ihr Körper braucht jetzt Ruhe. Wickeln Sie sich warm ein und entspannen etwa 15 Minuten.
  • Wann trinken?
    Während des Saunierens sollten Sie auf Getränke verzichten, um die Abfuhr von Stoffwechselprodukten nicht zu behindern. Nach der Sauna unbedingt trinken – Mineralwasser, Fruchtsäfte, nichts Alkoholisches.
  • Sport und Sauna?
    Die Sauna belastet Ihren Körper. In Verbindung mit Sport oder körperlicher Anstrengung kann das schnell zur Überlastung führen. Fazit: Zwischen Sport und Sauna ausreichend Zeit zur Erholung einplanen.
  • Erkältet in die Sauna?
    Nein, bei akuten Infekten ist die Sauna tabu.

Weitere Tipps finden Sie in der kleinen Broschüre „Richtig saunabaden“ des Deutschen Sauna-Bundes, die das Fächerbad für Sie kostenlos bereitstellt.

Achtung

Das Fächerbad startet die Sommer-Schließzeit am 31. Juli. Dann beginnen Sanierung und Umbau, außerdem finden Instandhaltungs- und Reinigungsmaßnahmen statt.

Am 1. September Schwimmhalle wieder offen, Teilbereiche eventuell früher - Infos demnächst hier!
Sauna ab 18.9. wieder für Sie da.

Öffnungszeiten Bad

Montag
10.00 - 22.00 Uhr

Dienstag bis Freitag
06.00 - 22.00 Uhr*

Samstag, Sonntag und Feiertag
09.00 - 20.00 Uhr*

*Cabriobad öffnet abweichend

Alle Öffnungszeiten

Öffnungszeit Sauna

Montag 13.00 - 22.00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag
09.00 - 22.00 Uhr
(Mi. Frauensauna 09.00 - 17.00 Uhr)

Freitag 09.00 - 22.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag
09.00 - 20.00 Uhr

Alle Öffnungszeiten

Lange Saunanacht

Saunieren bis 1 Uhr. Erster Termin ist am Freitag, den 21. Oktober weiterlesen